MMZ Architekten

Campo Pallotti in Wiesbaden

Auf der von gründerzeitlichen Stadtvillen geprägten Liegenschaft der Pallottiner in Wiesbaden sollte anstelle ihres lange ungenutzten Kommunikationsgebäudes ein neues Mehrfamilienhaus zur Vermietung entstehen.

Der Neubau aus Sichtbeton nimmt dabei die Kubatur und Proportion der denkmalgeschützten Villen der Umgebung auf. Die rauh-warme Haut des Gebäudes wird mit goldfarbenen Fenstern und viel Holz im Innenraum veredelt

Für die ursprünglich im Innenhof parkenden Fahrzeuge wurde eine Tiefgarage gebaut und die Freiflächen der gesamten Anlage als kleiner innerstädtischer Park aufgewertet.

Die Entscheidung des Eigentümers zu einer monolithischen Außenwand aus dämmendem Leichtbeton – eine für den Mehrfamilienwohnungsbau ungewöhnlichen Bauweise – rührt einerseits aus dem Anspruch bei Neubauten einen nachhaltigen Ansatz einer reduzierten, funktionalen low-tech Bauweise mit langer Lebensdauer zu kombinieren und andererseits um den hohen Vorgaben von Brand- und Schallschutz gerecht zu werden.

Campo Pallotti Finalist der 50 besten Wohnbauten des Jahres 2022  04 | 2022

Detailbilder

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch ihren Besuch stimmen sie dem zu.